Select Page
Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen

Geldwäsche-Prävention für Versicherungs-Unternehmen

821,10

Bewerten von Geldwäsche- und Betrugsstrukturen in der Praxis – Produkt-Nr. L11

Pflichtenkatalog gemäß §27 PrüfbV und KAPrüfbV– Leitlinien zum aktuellen Geldwäschegesetz

  • Aktueller Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz 2017 – Umsetzung der 4. / 5. EU-Geldwäscherichtlinie
  • Umsetzung der neuen Verwaltungspraxis – Die neuen Auslegungs- und Anwendungshinweise der BaFin
  • Begrenzung der persönlichen Haftungsrisiken des Geldwäschebeauftragten
  • Welche Lösungsansätze gibt es, um Vermögensschäden und Haftungsfälle zu vermeiden?
  • Sorgfaltspflichten und Handlungsstrategien in der Praxis

 

Zielgruppe – Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

  • Geschäftsführer, Vorstände bei Banken, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Finanzdienstleistern, Versicherungen, Leasing- und Factoring-Gesellschaften
  • Geldwäsche-Beauftragte, Stv. Geldwäsche-Beauftragte, Fach- und Führungskräfte im Bereich Compliance, Zentrale Stelle, Interne Revision und Mitarbeiter der Rechtsabteilung

Sie haben Fragen zum Sachkundennachweis für Geldwäsche-Beauftragten?

Aktuelle Informationen zur Sachkunde und Pflichten des Geldwäsche-Beauftragten erhalten Sie in unserem Informationsblog.

 

Programm – Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

  • Begrenzung persönlicher Haftungsrisiken als Geldwäschebeauftragter – Erfahrungsaustausch und Diskussion aktueller Entwicklungen
  • Sorgfaltspflichten als Geldwäschebeauftragter – Mindestanforderungen an Prüfungs- und Kontrollhandlungen – Risikoanalyse
Artikelnummer: L11 Kategorien: , , Schlagwort:

Beschreibung

Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften – Erkennen und Bewerten von Geldwäsche– und Betrugsstrukturen in der Praxis – Produkt-Nr. L11

Pflichtenkatalog gemäß §27 PrüfbV und KAPrüfbV– Leitlinien zum aktuellen Geldwäschegesetz

  • Aktueller Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz 2017 – Umsetzung der 4. / 5. EU-Geldwäscherichtlinie
  • Umsetzung der neuen Verwaltungspraxis – Die neuen Auslegungs- und Anwendungshinweise der BaFin
  • Begrenzung der persönlichen Haftungsrisiken des Geldwäschebeauftragten
  • Welche Lösungsansätze gibt es, um Vermögensschäden und Haftungsfälle zu vermeiden?
  • Sorgfaltspflichten und Handlungsstrategien in der Praxis

 

Besuchen Sie auch unseren Informationsblog „Welche GwG-Pflichten gelten für Kapitalverwaltungsgesellschaften?“

 

Zielgruppe – Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

  • Geschäftsführer, Vorstände bei Banken, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Finanzdienstleistern, Versicherungen, Leasing- und Factoring-Gesellschaften
  • Geldwäsche-Beauftragte, Stv. Geldwäsche-Beauftragte, Fach- und Führungskräfte im Bereich Compliance, Zentrale Stelle, Interne Revision und Mitarbeiter der Rechtsabteilung

Sie haben Fragen zum Sachkundennachweis für Geldwäsche-Beauftragten?

Aktuelle Informationen zur Sachkunde und Pflichten des Geldwäsche-Beauftragten erhalten Sie in unserem Informationsblog.

 

Feedbacks der Teilnehmer zu unseren Seminaren Geldwäschebeauftragter

  • Wertvolle Praxisbeispiele
  • Klärung von eigenen Fragen
  • Hervorragender Referent
  • Wertvolle Unterlagen/ Checklisten erhalten
  • Ausgesprochen gute Extras (bspw. Tipps zur Recherche)

Aktuelle Feedbacks aus dem Seminar Frankfurt im Dezember.

 

Programm – Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

  • Begrenzung persönlicher Haftungsrisiken als Geldwäschebeauftragter – Erfahrungsaustausch und Diskussion aktueller Entwicklungen
  • Sorgfaltspflichten als Geldwäschebeauftragter – Mindestanforderungen an Prüfungs- und Kontrollhandlungen – Risikoanalyse

 

Aufgaben, Rechte und Pflichten als Geldwäschebeauftragter – Sichere Umsetzung des § 27 PrüfbV-Pflichtenkatalogs

  • Haftungsrechtliche Garantenstellung – BGH-Urteil vom 17. Juli 2009 zur Verantwortlichkeit von Beauftragten – „Siemens-/Neubürger“-Urteil vom 10.12.2013 zum Compliance-System
  • Begrenzung von Haftungsrisiken des GwG – Beauftragten Zentrale Stelle – Mindestanforderungen an die internen organisatorischen Maßnahmen
  • Wie funktioniert ein optimales Zusammenspiel zwischen Risikocontrolling, Compliance, Geldwäschebeauftragten und Interner Revision?
  • 5 Stufen für die optimale Risikobegrenzung bei Beauftragten

 

Transparenzregister & Co. – Neuerungen bei der Identitätsprüfung

  • Identifikationsprozess und Feststellen der Identität
  • Fiktiver wirtschaftlich Berechtigter – ein wirtschaftlich Berechtigter ist immer zu ermitteln!
  • Erkennen und Monitoring von politisch exponierten Personen und Hoch-Risiko-Kunden
  • Das neue Transparenzregister: Welche Meldepflichten sind bei GmbHs, Aktiengesellschaften, Genossenschaften und Vereinen zu beachten?

 

Sonstige strafbare Handlungen: Betrugsbekämpfung in der Praxis

  • Merkmale, Motive und typische Profile von Tätern
  • Handlungsstrategien bei ungewöhnlichen und auffälligen Geschäftsbeziehungen bzw. Transaktionen
  • Spezielle Maßnahmen gegen betrügerische Handlungen bzw. sonstiger strafbarer Handlungen
  • Betrugsbekämpfung gemäß § 25h KWG: Notfallreaktionen, vorbeugende Maßnahmen und Sofortmaßnahmen
  • BAIT: Bankaufsichtsrechtliche Anforderungen an die IT
  • Anwendungshinweise, Fallstudien und Erfahrungen aus der Praxis

 

Risikoanalyse nach § 5 GwG und Verdachtsmeldewesen in der Praxis

  • 5. EU-Geldwäscherichtlinie – Aktuelle BaFin-Auslegungshinweise
  • 4. EU-Geldwäscherichtlinie – Leitfaden zum neuen Geldwäschegesetz 2017
  • Aufbau, Struktur und Inhalt einer Gefährdungsanalyse mit den Schwerpunkten Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität
  • Von der Risikoinventur bis zur revisionssicheren Klassifizierung der Risiken
  • Verdachtsmitteilungen nach §§ 43 ff GwG und Verhalten im Verdachtsfall
  • Neuregelung des Frist-Falls: Wann und Wie ist eine Verdachtsmeldung abzugeben?
  • Meldung von Verdachtsfällen – neue Schnittstellen zu Ermittlungsbehörden

 

Teilnehmerstimmen zum Seminar – Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

  • „Hoher Praxisbezug und sehr nützliche Unterlagen.“
  • „Sehr hilfreich war der USB-Stick mit den elektronischen Unterlagen.“
  • „Praxisbezogen und viele Fallbeispiele.“
  • „Besonders positiv und angenehm die kleine Teilnehmerzahl.“

 

Weiterbildungsprogramm für Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

Sie interessieren sich für eine Zertifizierung zum Geldwäsche-Beauftragten?

Wählen Sie das passende Seminar aus unserem Weiterbildungsprogramm Geldwäschebeauftragter aus. Vier Seminare, die speziell für Geldwäsche-Beauftragte, stellvertretende Geldwäsche-Beauftragte, Mitarbeiter der Zentrale Stelle sowie für Mitarbeiter, die neu als Geldwäsche-Beauftragter tätig sind, konzipiert wurden.

Geldwäscheprävention für Versicherungsunternehmen & Kapitalverwaltungsgesellschaften

 

Risikoanalyse nach § 5 GwG und § 25 h KWG – Was ist zu beachten?

§ 28 KAGB regelt die Organisationspflichten für Kapitalanlagegesellschaften. Danach muss auch eine Risikoanalyse nach § 25 h KWG zu den Risiken aus sonstigen strafbaren Handlungen erfolgen.

Im folgenden Informationsblog erfahren Sie, welche aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Risikoanalyse nach § 5 GwG und die Risikoanalyse nach § 25 h KWG gestellt werden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Geldwäsche-Prävention für Versicherungs-Unternehmen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.