Aufsichtsrat Rechte & Pflichten

Bist du neu bestelltes Mitglied des Aufsichtsrats oder suchst du ein Update für deine Sachkunde als Aufsichtsrat? Mit dem Seminar Aufsichtsrat Rechte & Pflichten erhältst du deinen Sachkunde-Nachweis!

Aufsichtsrat Rechte & Pflichten

Aufsichtsrat Rechte & Pflichten

Für Aufsichtsräte und neu bestellte Aufsichtsräte, Geschäftsführer
und Vorstände bei Nicht-Finanzunternehmen, sowie Prokuristen,
Compliance Officer und Interne Revision

Online

805 €

Zzgl. 19% MwSt.

  • Mit dem Seminar erhalten Sie eine Zertifizierung,
    die Sie bspw. bei der BaFin vorlegen können

  • Rechte, Pflichten und Aufgaben des Aufsichtsrats bei
    Nicht-Finanzunternehmen

  • Schnittstelle Beauftragtenwesen: Neue Aufgaben und
    Risiken für den Aufsichtsrat

  • Prüfungssichere Organisation der Aufsichtsratsarbeit

Programm

  • 9.15 – 13.00 Uhr

    Rechte, Pflichten und Aufgaben des Aufsichtsrats


    Die wichtigsten Aufgaben als Aufsichtsrat kennen:

    • Organisation des Aufsichtsrats
    • Rechte und Pflichten der einzelnen Aufsichtsratsmitglieder
    • Berufung und Abberufung des Aufsichtsrats
    • Konzernspezifische Anforderungen an die Überwachungstätigkeit

    Besondere Anforderungen an den Aufsichtsrat und dessen Berichterstattung:

    • in der Aktiengesellschaft und der SE,
    • in Unternehmen der öffentlichen Hand,
    • in der Genossenschaft,
    • in der KGaA,
    • in der GmbH (freiwilliger Aufsichtsrat)

    Erörterung der Geschäfts- und Risikostrategie


    Feststellung des Jahresabschlusses und Billigung des Konzernabschlusses


    Haftungsfalle: Wesentliche Risiken und davon abweichende Risiko-Entscheidungen


    Self Assessment Aufsichtsrat und Geschäftsführung

    • Bestellung und Anstellungsvertrag des Vorstands / Geschäftsführung
    • Beratung und Überwachung der Geschäftsführung

    Vergütungssysteme Aufsichstrat, Geschäftsführung und Mitarbeiter

S+P Tool Box

+ S+P Check: Muster- Geschäftsordnung Aufsichtsrat
+ S+P Check: Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsorganisation

+ S+P Tool: Aufsichtsratspanel zur Überwachung der Reporting- Pflichten
+ S+P Leitfaden kompakt: Compliance Management im Unternehmen

– Aufsichtsrat Rechte & Pflichten –

  • 14.00 – 17.00 Uhr

    Schnittstelle Beauftragtenwesen: Neue Aufgaben und Risiken


    Modell der drei Verteidigungslinien: Überblick zu den Beauftragungen


    Wann muss sich der Aufsichtsrat aktiv einschalten?


    Informations- und Kontrollpflichten der Beauftragten mit Fokus auf:

    • Compliance Officer
    • Geldwäsche-Beauftragter
    • Interne Revision und Revisionsbeauftragter
    • Informationssicherheits-Beauftragter und Datenschutz-Beauftragter

    Haftungsfalle: Ad hoc-Berichterstattung und sicheres Verhalten im Eskalationsprozess


    Prüfungssichere Organisation der Aufsichtsratsarbeit


    Haftungsfallen als Aufsichtsrat kennen und vermeiden

    • Innenhaftung gegenüber der Gesellschaft
    • Außenhaftung gegenüber Dritten
    • Stolperfallen bei der D&O Versicherung
    • Risikobegrenzung mit der Business Judgement Rule

    Satzung und Aufsichtsratsordnung: Welche Kontrollpflichten sind zu beachten?


    Aufbau eines mehrjährigen risikoorientierten Überwachungsplans


    Auswertung der Berichte des Abschlussprüfers


    Sicherstellen der Wirksamkeit des Compliance- und Risikomanagementsystems


    Sicheres Erledigungsverfahren bei Prüfungsfeststellungen und Mängeln

Rechte
Pflichten

Welche Pflichten habe ich als Aufsichtsrat?

Welche Pflichten habe ich als Aufsichtsrat? 111 AktG regelt die Aufgaben und Pflichten des Aufsichtsrats. Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsführung zu überwachen. Er kann die Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie die Vermögensgegenstände, namentlich die Gesellschaftskasse und die Bestände an Wertpapieren und Waren, einsehen und prüfen.

Der Aufsichtsrat erteilt dem Abschlußprüfer den Prüfungsauftrag für den Jahres- und den Konzernabschluß gemäß § 290 des Handelsgesetzbuchs.

Auch kann der Aufsichtsrat eine externe inhaltliche Überprüfung der nichtfinanziellen Erklärung oder des gesonderten nichtfinanziellen Berichts (§ 289b des Handelsgesetzbuchs), der nichtfinanziellen Konzernerklärung oder des gesonderten nichtfinanziellen Konzernberichts (§ 315b des Handelsgesetzbuchs) beauftragen.

Der Aufsichtsrat hat eine Hauptversammlung einzuberufen, wenn das Wohl der Gesellschaft es fordert. Für diesen Beschluß genügt die einfache Mehrheit.

Maßnahmen der Geschäftsführung können dem Aufsichtsrat nicht übertragen werden. Die Satzung oder der Aufsichtsrat hat jedoch zu bestimmen, daß bestimmte Arten von Geschäften nur mit seiner Zustimmung vorgenommen werden dürfen. Verweigert der Aufsichtsrat seine Zustimmung, so kann der Vorstand verlangen, daß die Hauptversammlung über die Zustimmung beschließt.

Die Aufsichtsratsmitglieder können ihre Aufgaben nicht durch andere wahrnehmen lassen.

Kontakt

Newsletter